Zurück

Kondenswasser in Ihrem Zelt verhindern? Hilfreiche Tipps

Kondenswasser in Ihrem Zelt verhindern? Hilfreiche Tipps

Kondenswasser in Ihrem Zelt erhöht das Risiko von Schimmel und Wetterflecken. Das willst du natürlich nicht. 5 Tipps!

Gerade morgens nach dem Aufwachen kann es im Zelt schon mal klamm werden. Die Innenseite des Tuchs ist dann durch das Kondenswasser nass. Hohe Luftfeuchtigkeit im Zelt ist kein angenehmes Gefühl. Glücklicherweise gibt es eine Reihe von Tricks, um dies so weit wie möglich zu verhindern.

Warum sollte ich Kondensation vermeiden?

Kondenswasser scheint auf den ersten Blick ganz harmlos. Da Schimmel aber dunkle Feuchträume liebt, ist es ratsam, Kondenswasser möglichst zu vermeiden. Schimmel kann den Stoff angreifen. Und noch ärgerlicher: Es ist sehr schlecht für Ihre Gesundheit. Sie können Atembeschwerden bekommen.

Wie entsteht Kondenswasser?

Es gibt mehrere mögliche Ursachen für Kondensation. Diese sind:

  • Temperaturunterschiede
    Wenn es abends draußen kälter wird, bekommt auch die Leinwand diese Temperatur. Aber die Luft im Zelt bleibt gleich. Diese warme Luft setzt sich dann auf dem Tuch ab und verursacht Kondensation.
  • nasses Zeug
    Wenn Sie nasse Gegenstände in das Zelt legen, kann die Feuchtigkeit verdunsten. Es wird schließlich wieder Feuchtigkeit. Diese Feuchtigkeit bildet Kondenswasser auf der Innenseite Ihres Zeltes.
  • Schwitzen im Zelt
    Die meisten Menschen irren sich darüber, wie viel wir nachts schwitzen. Feuchtigkeit verdunstet zwar, aber irgendwo muss sie hin. Wir finden es in Form von Kondensation.

Kondensation: Was kann ich dagegen tun?

Befolgen Sie diese Tipps, um Kondensation so weit wie möglich zu vermeiden.

  • Öffne das Zelt
    Viele Zelte haben Belüftungsöffnungen. Am besten öffnen Sie verschiedene Belüftungsmöglichkeiten gegeneinander.
  • Halten Sie das Zelt trocken
    Indem Sie keine nassen Gegenstände in das Zelt legen, vermeiden Sie viel Kondenswasser. Legen Sie daher nasse Gegenstände zum Trocknen außerhalb des Zeltes ab.
  • Halten Sie Ihr Zelt tagsüber geschlossen!
    Dieser Tipp gilt, wenn Sie in einem warmen Land campen. Indem Sie das Zelt abends erst öffnen, wenn es etwas abgekühlt ist, sorgen Sie dafür, dass die Feuchtigkeit draußen bleibt. Abends ist die Luft viel feuchter.
  • Stellen Sie keine Wärmequellen in das Zelt
    Manchmal werden Gas- oder Ölheizungen im Zelt aufgestellt. Trifft die warme Luft des Ofens auf das Zelttuch, entsteht viel Kondenswasser. Aus dem gleichen Grund ist es nicht ratsam, im Zelt zu kochen. Dadurch wird viel Dampf freigesetzt.
  • Legen Sie eine Decke oder ein Segel auf
    Indem Sie eine Decke auf die Bodenplane legen oder eine Plane unter das Zelt legen, halten Sie die Feuchtigkeit draußen. Auf diese Weise verhindern Sie, dass diese Feuchtigkeit in das Zelt gelangt. Achten Sie darauf, dass die Plane kleiner als das Zelt ist, damit das Wasser nicht unter das Zelt läuft

Auf der Suche nach Imprägniermitteln? Sehen Sie uns an Produktauswahl.

Produkte vergleichen Löschen Sie alle Produkte

You can compare a maximum of 3 products

Hide compare box
Ultramar Products 8,8 / 10 - 2355 Bewertungen @ Feedback Company
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »