Sicherheit im und um das Zelt. Tipps für sicheres Campen

10 Minuten Lesezeit
Veiligheid in en om de tent. Tips voor veilig kamperen
Ein Unfall ist in einer kleinen Ecke. Denken Sie daher beim Camping immer an die Sicherheit.

Zuhause ergreifen die meisten Menschen viele Maßnahmen, um die Sicherheit zu erhöhen. Denken Sie an gute Schlösser, einen Rauchmelder, Alarmanlagen oder einen Blitzableiter. Und im Urlaub? Etliche Gegenstände spielen weniger, meist liegen nicht so viele Wertgegenstände wie zu Hause, aber es ist trotzdem gut, sich dessen bewusst zu sein. Lesen Sie unten einige nützliche Tipps. Ein Unfall ist in einer kleinen Ecke. Ein ärgerlicher Vorfall kann den ganzen Urlaubsspaß ruinieren.

 

Camping Brandschutz

Daran müssen Sie nicht denken, oder? Feuern Sie im Campingurlaub? Feuer in einem Zelt ist mindestens so ärgerlich wie ein Feuer in einem Haus. Vor allem, wenn man an den Stoff denkt, aus dem ein Zelt besteht. In der Regel hochentzündlich. Einige Modelle haben eine feuerhemmende Schicht. Was tun Sie auf jeden Fall, um die Brandgefahr zu verringern?

  • So gemütlich es auch sein mag, zünden Sie keine Kerzen im Zelt an. Sie können natürlich nach draußen gehen.
  • Stellen Sie sicher, dass der Ofen stabil steht. Am besten nicht zu nah an der Zeltplane.
  • Spraydosen mit Treibgas nicht im geschlossenen Zelt lassen. An einem heißen Tag mit viel Sonne im Zelt kann die Temperatur im Inneren sehr hoch steigen.
  • Platzieren Sie während des Kochens einen Spritzschutz zwischen der Zeltplane und dem Herd.
  • Hängen Sie Gaslampen nicht zu nahe an das Zelttuch. Das gilt natürlich auch für Benzin- und Petroleumlampen.
  • Gehen Sie während des Kochens niemals vom Herd weg.
  • Kochen Sie nicht in der Schlafkabine oder im Innenzelt.
  • Installieren Sie einen Rauchmelder.
  • Erkunden Sie mit Ihrer ganzen Familie den möglichen Fluchtweg.
  • Halten Sie immer einen kleinen Feuerlöscher in Reichweite.

 

Brandschutz des Zelttuchs

Wenn Sie ein neues Zelt benötigen, erkundigen Sie sich nach der Brandsicherheit des Stoffes. Baumwollgewebe ist sicherer als (unbehandelte) Gewebe aus Polyester, Acryl, Polyamid oder PVA . Fragen Sie auch, ob das Material mit einem Flammschutzmittel behandelt wurde. Sie können dies auch selbst auf die Leinwand auftragen.

 

Strom am und im Zelt

Camping ohne Strom ist sehr primitiv. Ich denke, die meisten Camper sind froh, dass die Nutzung von Elektrogeräten auf dem Campingplatz möglich ist. Sie werden häufig einen Wechselrichter verwenden (von 230 bis 12 Volt). Es ist auch möglich, 230 Volt zu verwenden. Eine weitere Möglichkeit ist die Autobatterie. Dies funktioniert über das Feuerzeug oder direkt. Worauf achten Sie, um es so sicher wie möglich zu halten?

  • Eine Autobatterie wird einmal entladen. Wenn Sie es für verschiedene Zwecke verwenden, wie den Kühlschrank, die Kaffeemaschine und dann auch die Beleuchtung, ist es nach 4 Stunden fertig. Wenn die Batterie leer ist, können Sie das Auto natürlich nicht mehr starten.
  • Eine Alternative ist zum Beispiel ein spezieller Wohnwagenkühlschrank. Es verbraucht viel weniger Strom.
  • Entscheiden Sie sich für 230 Volt, entscheiden Sie sich für eine spezielle Zeltanlage mit Fehlerstromschutzschalter. Anschließend wird die Leckage überprüft und ggf. auch die Stromversorgung abgeschaltet.
  • Korrekte Verkabelung, Schaltkreise und Sicherungen verringern die Wahrscheinlichkeit eines Kurzschlusses.
  • Am sichersten ist es, wenn Sie sich für die Camping-Stromversorgung über einen spritzwassergeschützten, blauen CEE-Stecker und ein Neoprenkabel entscheiden. Es ist wichtig, die Kabel vollständig abzurollen. Dies verhindert eine Hitzeentwicklung und mögliche Kurzschlüsse.

 

Verhindern Sie eine Kohlenmonoxidvergiftung

Dieses Risiko gehen Sie natürlich nur ein, wenn Sie eine Heizung verwenden. Dies wird hauptsächlich in einem Wohnwagen durchgeführt. Worauf achtest du trotzdem?

  • Die Kombination aus schlechter Belüftung und einem Ofen, der Kerosin oder Gas verbrennt, kann zu einer Kohlenmonoxidvergiftung führen. Mit einer Elektroheizung gehen Sie dieses Risiko weniger ein.
  • Hängen Sie zur Sicherheit einen CO-Melder auf.

 

Sichere Nutzung des Gasflaschenwohnwagens

Diese Gasflasche ist beim Camping unverzichtbar, aber wie bewahrt man sie sicher auf?

  • Kaufen Sie Gasflaschen bei einer autorisierten Verkaufsstelle.
  • Kaufen Sie die Gasflasche nur, wenn sie verschlossen ist. Dann können Sie sicher sein, dass es sicher ist und ordnungsgemäß funktioniert. Außerdem können Sie sicher sein, dass die Flasche mit der richtigen Menge Propangas gefüllt ist.
  • Immer noch unerwartet ein Feuer in der Nähe der Gasflasche? Schließen Sie dann sofort den Gashahn. Sollte dies nicht mehr möglich sein, versuchen Sie die Gasflasche aus der Ferne mit Wasser zu kühlen. Denken Sie zunächst an Ihre eigene Sicherheit und die der Umstehenden. Rufen Sie bei Bedarf sofort die Feuerwehr.
  • Verwenden Sie einen Druckregler, um einen konstanten Druck zu gewährleisten. Dies liegt daran, dass es von der Temperatur abhängt und nicht immer gleich ist.
  • Stellen Sie die Gasflasche aufrecht hin.
  • Tauschen Sie den Gasschlauch regelmäßig aus. Die häufigste Empfehlung ist nach etwa 5 Jahren. Dies gilt für orangefarbene Schläuche mit aufgepressten Kupplungen. Wenn Sie einen Gasschlauch pro Meter gekauft haben und ihn mit Schlauchschellen an der Säule anschließen, ersetzen Sie ihn alle 2 Jahre.
  • Öffnen und schließen Sie den Gashahn niemals gewaltsam. Es sollte nur per Hand möglich sein. Wenn Sie feststellen, dass Sie Gewalt oder Werkzeuge anwenden müssen, stimmt möglicherweise etwas nicht. Wenn sich der Gashahn nicht öffnet, immer zum Lieferanten zurücksenden.
  • Rauchen Sie nicht und machen Sie kein Feuer in der Nähe der Gasflasche.
  • Stellen Sie die Gasflaschen in einem gut belüfteten Bereich auf. Draußen geht natürlich immer.
  • Wenn Sie die Gasflasche wechseln, schließen Sie den Gashahn. Sie tun dies auch, wenn Sie mit der Verwendung fertig sind.

 

Was tun bei gewitter

Immer noch typisch für heiße Sommertage: Abends ein heftiges Gewitter. Einige Camper genießen es und andere haben Angst. So oder so, Gewitter bergen immer ein Risiko. Vor allem, wenn Sie in einem Zelt übernachten. Welche Sicherheitsmaßnahmen können Sie ergreifen?

  • Da ein Zelt keinen Schutz vor einem möglichen Blitzeinschlag bietet, ist ein Erdungspaket wichtig.
  • Bei aufziehendem Gewitter Fenster und Türen des Wohnwagens und Reisemobils schließen.
  • Trennen Sie die Verbindung zum Strommast.
  • Bewahren Sie alle Kabel sicher im Innenbereich auf.
  • Antennen und Schüsseln sind perfekte Blitzableiter, also klappen Sie sie ein oder nehmen Sie sie heraus.

 

Wo hältst du dich bei einem Gewitter auf?

Daran denkt man zu Hause wahrscheinlich keinen Moment und muss man auch nicht. Wenn Sie jedoch in einem Zelt campen, wird es eine andere Geschichte sein. Was kannst du tun?

  • Gehen Sie zum Beispiel in die Kantine oder zum Empfang, am besten in ein Steingebäude.
  • Auch im Auto sind Sie sicher.

 

Wo steht Ihr Zelt am sichersten?

Beachten Sie bei der Suche nach einem Platz auf dem Campingplatz Folgendes:

  • Stellen Sie sich nicht auf den höchsten Punkt des Campingplatzes.
  • Der tiefste Punkt ist auch nicht sinnvoll. Wenn es viel und/oder stark regnet, besteht die größte Überschwemmungsgefahr.
  • Nicht zu nah an Metallpfosten oder Zäunen.
  • Stellen Sie das Zelt nicht unter einen Baum.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Blitz in Ihr Zelt einschlägt, ist natürlich sehr gering. Aber einige Vorsichtsmaßnahmen zu treffen ist immer gut. Wenn Sie nicht in einem Wohnwagen, Auto oder Steingebäude Unterschlupf finden können, dann hocken Sie sich in die Mitte des Zeltes. Am besten auf einer trockenen Matte und möglichst weit weg von den Zeltstangen.

 

Starker Wind beim Campen

Auch während Ihres Campingurlaubs kann ein Sturm aufziehen. Welche Maßnahmen ergreifen Sie dann und auch im Vorfeld ?

  • Gibt es eine Chance auf viel Wind und gehst du für eine Weile weg? Überprüfen Sie dann alle Spannpunkte des Zeltes.
  • Bewahren Sie Gegenstände, die leicht weggeblasen werden können, im Haus auf.
  • Ab etwa Windstärke 7 ist eine Verankerung bei den meisten Zelttypen sinnvoll.
  • Befestigen Sie die Schmutzfänger sicher mit Stiften. Sie können auch Steine verwenden. Ist das Zelttuch richtig gespannt? Sonst könnte es reißen.
  • Da der Wind leicht unter Markisen schlägt, ist es besser, sie bei starkem Wind aufzurollen.

 

Sicher im Urlaub mit Kindern

Das Tolle an Kindern ist, dass sie im Jetzt leben. Sie spielen und genießen und sehen oft keine Gefahr. Es liegt daher an Ihnen, ihre Umgebung so sicher wie möglich zu gestalten. Worauf achten Sie beim Camping besonders?

  • Sagen Sie ihnen, dass sie niemals die Elektrogeräte und den Herd berühren sollen.
  • Lassen Sie die Kinder beim Kochen nicht direkt neben sich stehen.
  • Wenn es auf dem Campingplatz Spielgeräte gibt und Ihr Kind noch klein ist, bleiben Sie in Ihrer Nähe.
  • Achten Sie immer besonders auf Wasser oder eine stark befahrene Straße in der Nähe des Zeltes.
  • Lassen Sie die Kinder beim Kochen nicht mit einem Ball in Ihrer Nähe spielen.
  • Es sind spezielle Halterungen erhältlich, die die Pfannen auf dem Feuer festklemmen.
  • Stecken Sie Heringe und Pfähle so weit wie möglich in den Boden. Farbige Stifte sind in dieser Hinsicht auch nützlich, weil sie viel mehr auffallen. Es gibt auch spezielle Schutzkappen zu kaufen. Natürlich kann man auch einfach einen Plastikbecher verkehrt herum darüber stellen.
  • Wenn Ihr Kind in einem großen Schlafsack schläft, falten Sie ihn der Länge nach in der Mitte. Dadurch wird verhindert, dass Ihr Kind beim Schlafen zu tief hineinkrabbelt.
  • Stellen Sie das Zelt an einem Ort mit ausreichend Schatten auf. Ideal für den Mittagsschlaf Ihres Kindes.
  • Nehmen Sie immer ein umfassendes Erste-Hilfe-Set mit. Diese enthält natürlich Pflaster und Mull, aber auch Zeckenzange und Mückenschutz sind unverzichtbar.
  • Hängen Sie ein Moskitonetz über das Bett Ihres Kindes.

 

Hygiene beim Campen

Hygiene ist ein wichtiger Punkt, besonders wenn Sie in einem warmen Land campen. Oder was halten Sie von geteilten Sanitäranlagen? Eine Reihe von Punkten, die beachtet werden müssen, um die Sicherheit in diesem Bereich zu erhöhen:

  • In warmen Ländern enthält das Wasser manchmal Bakterien. Im Zweifelsfall Kinder nicht trinken lassen. Geben Sie ihnen lieber Wasser in Flaschen. Kaufen Sie aus diesem Grund beispielsweise kein unverpacktes Eis an Ständen, denen Sie unterwegs begegnen.
  • Fläschchen und Sauger noch öfter auskochen als zu Hause.
  • Gehen Sie sicherheitshalber mit Ihrem Kind, wenn es auf dem Campingplatz auf die Toilette gehen möchte. Händewaschen ist immer wichtig, aber besonders beim Camping. Es kann auch sinnvoll sein, die Schuhe während des Toilettengangs anzulassen.

 

Die Angst aller Eltern: ein Kind zu verlieren

Die Kinder bekommen im Urlaub oft etwas mehr Freiheit als zu Hause. Sie werden auch nicht der Einzige sein, der gerne in der Hitze einnickt. Aber wohin ist Ihr Sohn oder Ihre Tochter gegangen? Verhindern Sie diese Panik und ergreifen Sie vorher Maßnahmen:

  • Hängen Sie Ihr Kind mit einem SOS-Medaillon auf. Geben Sie auf dem Zettel Ihren Namen, Ihre Adresse und Ihre Telefonnummer an. Gegebenenfalls auch die Blutgruppe Ihres Kindes.
  • Machen Sie bei Ihrer Ankunft mit Ihrem Kind eine Tour über den Campingplatz. Dies hängt natürlich vom Alter Ihres Sohnes oder Ihrer Tochter ab. Weisen Sie auch auf markante Sehenswürdigkeiten hin.
  • Vereinbaren Sie klar, wie weit sich Ihr Kind vom Zelt entfernen darf. Zum Beispiel zum roten Haus oder zum Sandkasten.

 

Bringen Sie einen Wohnwagensafe mit

Ihre wertvollsten Habseligkeiten haben Sie vielleicht zu Hause gelassen, aber Sie sollten nicht an Eindringlinge in Ihrem Zelt denken. Sie gehen oft von Ihrem Platz weg, besonders beim Campen. Sie müssen nur an der falschen Person vorbeigehen und verlieren Ihr Geld, Ihren Laptop oder Ihr Tablet. Ein Wohnwagensafe ist in dieser Hinsicht sicher kein Luxus.

 

die meisten Wertsachen zu Hause

Es ist ärgerlich, sich auch im Urlaub vor Einbrechern in Acht nehmen zu müssen. Beim Camping möchte man sich entspannen und genießen. Es kann Ihnen ein beruhigendes Gefühl geben, Ihre Wertsachen einfach nicht mitzunehmen. Benötigen Sie wirklich einen Laptop und ein Tablet im Zelt? Wenn Sie Wertsachen im Zelt haben, schließen Sie immer den Reißverschluss, wenn Sie weggehen. Eine Sperre am Reißverschluss erweist sich in der Praxis oft als negativ. Lädt extra ein, einen Blick in Ihr Zelt zu werfen. Also mach das nicht.

 

Sicheres Campen ist so einfach

Eine ganze Liste von Tipps, die Sie vielleicht denken. Wäre es nicht besser, zu Hause zu bleiben, anstatt das Zelt aufzubauen? Glücklicherweise ist das sicherlich nicht der Fall. Gehen Sie hinaus und genießen Sie Ihren wohlverdienten Urlaub und Ihre Ruhe. Viele Tipps erkennen Sie wahrscheinlich schon und wenn Sie einen neuen Tipp sehen, machen Sie damit Ihren Gewinn. Ein schöner Urlaub!

 

e-book Stappenplan, tips en adviezen direct via e-mail ontvangen?