Zurück

Wanderschuhe kaufen? So wählen Sie den richtigen Schuh!

Wanderschuhe kaufen? So wählen Sie den richtigen Schuh!

Bist du jemals mit den Schuhen eines anderen gelaufen? Oder haben Sie einmal das Paar Schuhe gekauft, das Ihnen so gut gefallen hat, an dem Sie aber im Laden alle Ihre Zweifel hatten?

Dann hast du es bestimmt gemerkt: Die richtigen Schuhe sind extrem wichtig!

Wenn es ums Ausgehen geht, kommen Sie mit schlecht sitzenden Schuhen zurecht, aber nicht mit Wanderschuhen. Sie sollten passen und vollständig zu Ihren Füßen passen. Wie wählt man den richtigen Schuh aus?

Arten von Wanderschuhen

Weit verbreitet ist die Unterteilung von Wanderschuhen in folgende Kategorien:

  • Leichter Wanderschuh
  • Bergwandelschoen/trekkingschoen
  • Schwerer Trekkingschuh
  • Steigeisenfester Alpinschuh

Ich gehe diese Schuhe nacheinander durch und die Chancen stehen gut, dass Sie sofort eine Vorstellung davon haben, welche Schuhe für Sie geeignet sind.

Leichter Wanderschuh

Leichte Wanderschuhe sind ebenfalls mit einem A gekennzeichnet. Diese Schuhe haben eine flexible Sohle. Sie sind eigentlich für alle Wanderungen in den Niederlanden geeignet. Diese leichten Schuhe eignen sich auch perfekt zum Gehen auf Asphalt. Die Sohle nutzt sich weniger schnell ab als die Sohlen anderer Schuhe.

Bergwandelschoen/trekkingschoen

Diese Schuhe sind etwas höher und bieten eine bessere Knöchelunterstützung. Praktisch beim Wandern in bergigem Gelände. Dank des robusten Materials erhalten Sie mehr Halt für die Füße. Die Schuhe sind übrigens genauso flexibel wie die Schuhe der Kategorie A. Diese sogenannten B-Schuhe sind wohl die meistverkauften. Diese Bergwanderschuhe sind oft atmungsaktiv und wasserdicht.

Schwerer Trekkingschuh

Diese Schuhe werden oft als Kategorie C bezeichnet. Dies sind hohe Wanderschuhe mit einer steifen und robusten Sohle. Die steifere Sohle sorgt für mehr Grip. Das etwas steifere Leder und die robusten Nähte geben den Knöcheln zusätzlichen Halt. Die Schuhe sind ideal, wenn Sie regelmäßig über unebenes Gelände laufen. Diese Schuhe sind auch perfekt für Sie, wenn Sie mehrtägige Wanderungen mögen.

Steigeisenfester Alpinschuh

Kategorie D bedeutet ein schwerer Hochgebirgsschuh mit einer sehr stabilen Sohle. Dank der sehr steifen Sohle eignen sie sich sehr gut für die Montage von Steigeisen. Das steife und steife Leder gibt auch beim Klettern viel Halt. Allerdings sind die Schuhe nicht allzu bequem. Oft nehmen Kletterer zwei Paar Schuhe und ziehen sie erst an, wenn es beim Klettern richtig ernst wird. Der Nachteil ist auch, dass die Sohlen auf Asphalt sehr schnell verschleißen.

Trailrunning-Schuh

Der Vollständigkeit halber erwähne ich auch noch den Trailrunning-Schuh. Sie sind relativ neu und hauptsächlich zum Bergauflaufen geeignet.

Wie Sie sehen, ist es besonders wichtig festzulegen, wo Sie hauptsächlich wandern möchten. Das gibt schon viel Klarheit bei der Auswahl der Schuhe. Denken Sie auch vorher an die Verpackung. Wenn Sie bei den Wanderungen viel Gepäck mitnehmen, dann ist festes Schuhwerk unbedingt erforderlich.

Ob wasserdichte Wanderschuhe oder nicht

Besonders wenn Sie viel in den Niederlanden spazieren gehen oder die englische und schottische Landschaft mögen, dann sind wasserdichte Schuhe empfehlenswert. Das sind oft die sogenannten Gore-Tex-Schuhe. Sie können sie leicht am Etikett erkennen. Diese Schuhe haben eine atmungsaktive und wasserdichte Membran auf der Innenseite. Wasser kann auf diese Weise nicht eindringen, aber Schweiß kann austreten.

Wenn Sie jedoch viel in warmen und trockenen Gegenden laufen, empfehle ich diese Schuhe nicht sofort. Ein Schuh ohne Gore-Tex atmet immer noch besser. Ist es dir egal und wanderst du durch verschiedene Landschaften? Dann sehen Sie, welcher Schuh am bequemsten ist.

Nehmen Sie sich die Zeit, Wanderschuhe anzuprobieren

Wenn Sie mit den neuen Wanderschuhen wirklich Jahre voraus sein wollen, planen Sie genügend Zeit zum Anprobieren ein. Einige Tipps hier:

Nur mitten am Tag

Im Laufe des Tages werden Ihre Füße leicht dicker. Wenn Sie zu Beginn des Morgens neue Schuhe anprobieren, besteht eine gute Chance, dass sie nach der Hälfte eines langen Spaziergangs kneifen.

Wandersocken anziehen

Am besten zuerst Wandersocken kaufen und dann Schuhe anprobieren. Sie werden sofort wissen, ob sich die Kombination aus Socken und Schuhen gut anfühlt.

Nicht zu schmal

Die Schuhe scheinen breiter zu sein als Ihre normalen Schuhe, aber das ist in Ordnung. Zu schmale Schuhe drücken und das ist sehr ärgerlich. Das spürt man zum Beispiel sehr gut, wenn man einen Berg hinuntergeht. Bei jedem Schritt drückt dein Zeh gegen die Schuhnase.

Nicht zu breit oder zu groß

Möchtest du lieber eine Nummer größer? Tun Sie dies auch nicht ohne Grund. Wenn die Schuhe zu groß sind und die Füße rutschen können, besteht die Gefahr von Blasen.

Gehen Sie einen Kurs im Laden

Einige Geschäfte bieten die Möglichkeit, einen Wanderweg zu gehen. Das ist sehr schön, da man die Schuhe in verschiedenen Situationen an den Füßen spüren kann. Man geht zum Beispiel eine Weile über Steine; wie fühlt sich das an, ist das profil dick genug? Oder Sie steigen einen Abhang hinunter; Spüren Sie nicht, wie die Zehen zu stark gegen die Vorderseite der Schuhe drücken?

Ist die Ferse gut im Schuh fixiert?

Oft fallen die Schuhe eine Nummer größer aus. Gehen Sie bei der Anprobe nicht automatisch von Ihrer Standardschuhgröße aus. Oft brauchen die Leute die Wanderschuhe nur eine Nummer größer. Du solltest beim Anprobieren noch einen Finger hinter die Ferse stecken können. Überprüfen Sie dies mit lockeren Schnürsenkeln.

  • Schneiden Sie Ihre Zehennägel vor dem Anpassen
  • Fragen Sie nach Expertenrat
  • Lassen Sie Ihre Füße genau messen. Sowohl die Länge als auch die Breite.

Geh in ein gutes Geschäft

Wenn Sie sicher sein wollen, dass Sie fachmännisch beraten werden, gehen Sie nicht einfach in den ersten Laden. Wählen Sie zum Beispiel ein Outdoor-Sportgeschäft mit einem großen Sortiment. Sie haben oft gut ausgebildetes und sachkundiges Personal. Denken Sie daran, dass es am Wochenende oft überfüllt ist. Wenn Sie unter der Woche einkaufen können, haben die Leute wahrscheinlich mehr Zeit für Sie.

Die richtige Wandersocke

Ich habe bereits erwähnt, dass es wichtig ist, die Wandersocken beim Anprobieren neuer Schuhe anzuziehen. Sie fragen sich vielleicht, wie Sie die richtigen Socken finden?

  • Wandersocken bestehen aus feuchtigkeitsregulierenden Materialien.
  • Wandersocken haben so wenig Nähte wie möglich.
  • Wandersocken haben eine enganliegende Passform.
  • Viele Wandersocken haben zudem eine etwas dickere Sohle, die für mehr Dämpfung sorgt.
  • Die Oberseite der Socke ist für einen optimalen Feuchtigkeitstransport meist etwas dünner.

Bevorzugen Sie Leder oder Kunststoff?

Ob Sie sich für Leder oder Kunststoff entscheiden, hängt auch von der Art der gewünschten Schuhe ab. Niedrige Wanderschuhe bestehen normalerweise aus Kunststoff. Oft sehr atmungsaktiv. Gut belüftete Schuhe sind wichtig, denn dann besteht weniger Blasengefahr. Robuste Wanderschuhe bestehen oft aus einer Kombination aus Leder und Kunststoff. Leder ist normalerweise teurer, aber es hängt sicherlich von der Art des Leders ab, für das Sie sich entscheiden. Vollrindleder oder Yakleder ist sehr schön und hat eine hervorragende Qualität. Der Preis ist natürlich dementsprechend.

Neue Wanderschuhe einlaufen

Haben Sie die richtigen Schuhe zu Hause? Dann langsam aufbauen. Entscheiden Sie sich nicht sofort für eine mehrtägige Wanderung. Ihre Füße müssen sich erst an die neuen Wanderschuhe gewöhnen. Machen Sie sich keine Sorgen, wenn die Schuhe anfangs nicht gut passen. Sie müssen sich noch an Ihre Füße anpassen. Dies wird einige Zeit dauern. Tragen Sie sie zuerst ein paar Mal drinnen. Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass Sie sie immer noch zurückgeben können, wenn sie wirklich nicht gut passen oder nicht bequem sind. Wenn Sie zufrieden sind, bauen Sie das Gehen allmählich auf.

Wann neue Wanderschuhe kaufen?

Bei richtiger und regelmäßiger Pflege halten Wanderschuhe sehr lange. Aber das Leben wird nicht funktionieren. Woran merken Sie, dass die Wanderschuhe ausgetauscht werden müssen?

  • Das Futter an Nase und Ferse ist abgenutzt.
  • Das Dämpfungsmaterial, das Stöße beim Gehen absorbiert, nutzt sich ab.
  • Wasserdichte Schuhe sind undicht.
  • Atmungsaktive und wasserdichte Schuhe verhindern keine Schweißfüße mehr.
  • Risse im Leder.

Pflege von Wanderschuhen

Natürlich möchten Sie, dass die Schuhe lange halten. Sie können sich natürlich darum kümmern, wenn die Schuhe perfekt an Ihren Füßen sitzen. Wie pflegen und pflegen Sie die Schuhe?

  • Nasse Schuhe gut trocknen lassen, zB Zeitungen hineinlegen.
  • Lassen Sie nasse Schuhe nicht vor dem Erhitzen oder in der Sonne trocknen.
  • Behandeln Sie Wanderschuhe aus Leder mit einem geeigneten Pflegemittel.
  • Reinigen Sie sie nach jedem Spaziergang, legen Sie sie nicht voll Schlamm in den Schrank.
  • Regelmäßig imprägnieren.

Vorteile der Imprägnierung

Es gibt viele Wanderer, die denken, dass das Reinigen der Schuhe ausreicht. Lesen Sie unten die wichtigsten Vorteile der Imprägnierung:

  • Macht die Schuhe schmutzabweisend.
  • Macht die Schuhe wasserabweisend.
  • Ihre Schuhe halten länger.

Ein gutes Produkt, mit dem Sie Ihre Schuhe imprägnieren können, ist Outdoor Gear Protector.

Bestellen Sie Outdoor Gear Protector vor 22:00 Uhr. Dann haben Sie es morgen zu Hause!

Produkte vergleichen Löschen Sie alle Produkte

You can compare a maximum of 3 products

Hide compare box
Ultramar Products 8,8 / 10 - 2355 Bewertungen @ Feedback Company
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »