Zurück

Zelttuch… So wird es gemacht

  • Tuesday 28 / 04 / 2020 0
Zelttuch… So wird es gemacht

Bevor Sie beginnen, mit Heringen und Stangen zu hantieren, hat Ihr Zelt(-tuch) schon einiges mitgemacht.

Schon in der Bibel ist zu lesen, dass die Menschen in Zelten schliefen. In der Gegenwart leben wir in der westlichen Welt in Häusern. Aber noch immer ziehen wir gern mit dem Zelt los. Vor allem im Sommer gehen wir im In- und Ausland auf die Suche nach dem schönsten Fleckchen, um unser Zelt aufzuschlagen.

Früher wurden Zelte aus Materialien wir Tierfellen gemacht. Moderne Zelte werden meist aus Polyester oder Baumwolle hergestellt. Ein Stoff ist natürlich nicht einfach so als Zelttuch geeignet. Sind Sie neugierig auf den Prozess vom Tuch zum Zelttuch? Hier erfahren Sie alles über die Herstellung von Zelttuch!

 

"Gewebtes"

Die wörtliche Übersetzung von Textil ist: „Gewebtes“. Und für die meisten Stoffe gilt auf, dass sie gewebt sind. Die Webkunst hat sich schon vor etwa 5.000 Jahren entwickelt. Eine einfache Technik, bei der horizontale und vertikale Garngruppen miteinander verwoben werden. Das Verweben erfolgt auf einem Webstuhl. Diese gibt es in ganz einfachen Formen, die mit der Hand bedient werden, bis hin zu teuren Geräten für die Massenproduktion und komplizierte Muster. Dennoch ist die Herstellung von Zelttuch nicht so einfach, wie man meinen möchte. Für gutes Zelttuch gibt es einige wichtige Voraussetzungen.

Zelttuchherstellung: So einfach ist es nicht

Um uns Menschen gut vor Regen, Wind und Sonne zu schützen, muss Zelttuch beispielsweise ordentlich glatt sein. Unregelmäßigkeiten machen das Tuch für Zelte ungeeignet, da dort undichte Stellen entstehen können. Für das richtige Ergebnis gibt es verschiedene Möglichkeiten, zu weben. Die Art, wie gewebt wird, nennt man „Bindung“. Zum Beispiel ist es möglich, eine schräge Linie in das Gewebe zu applizieren. Dadurch lässt sich der Stoff einfacher formen. Da unterschiedliche Zelte unterschiedlichen Zwecken dienen, werden unterschiedliche Techniken eingesetzt. Wichtig ist dabei nicht nur die Webtechnik selbst, auch die Dicke des Garns und die Menge der Fäden je Quadratzentimeter bestimmen das Ergebnis. Die Bindung hat Einfluss auf:

  • das Aussehen des Stoffs
  • die Geschmeidigkeit
  • die Stärke
  • die Wasserdichtigkeit

 

"Einfacher 3-Stufen-Plan"

Sie hätten gern wieder ein sauberes und wasserdichtest Vorzelt ohne Schimmel, Grünbelag und Regenstreifen?

jetzt anfordern

 

Qualität

Neben der Bindung, die beim Weben des Stoffs gewählt wird, hat auch die Qualität des Garns großen Einfluss auf das Endprodukt. Woran die wenigsten Menschen zum Beispiel denken, ist, dass die Qualität der Baumwolle von der Anbauzeit und der Art der Ernte abhängt.

Bevor Sie also beginnen, mit Zeltstangen und Heringen zu hantieren, wurde bereits viel Arbeit geleistet, um Ihnen ein hochwertiges Zelt zu bieten. Die Herstellung von Zelttuch ist eine Zusammenarbeit vieler verschiedener Menschen.

 

Behandlung des Tuchs

Nach dem Weben ist das Tuch noch lange nicht bereit für den Einsatz. In diesem Stadium wird es als „Rohtuch“ bezeichnet. Bevor es zum Zelt weiter verarbeitet wird, wird Rohtuch gewaschen, gebleicht und gefärbt.

Um es zu glätten, werden zunächst die überstehenden Fasern des Tuchs verbrannt. Dieser Prozess wird „Sengen“ genannt. Außerdem wird dem Tuch mithilfe von Enzymen Stärke entzogen. Es mag seltsam klingen, aber vor dem Weben wurde das Garn stärker gemacht, damit es sich einfacher weben lässt. Um die Geschmeidigkeit wiederherzustellen, wird dieser Prozess nun rückgängig gemacht.

Dann ist das Tuch bereit, gewaschen und danach gebleicht zu werden. Ohne das Bleichen würde es danach die Farbe nicht gut genug aufnehmen. Auch das Färben ist ein Prozess, bei dem es vieles zu beachten gilt. Es gibt etwa 4.500 verschiedene Rezepte zum Mischen der unterschiedlichen Farben. Sobald das Tuch aus dem Farbbad kommt, wird es getrocknet und fixiert, damit es farbecht wird.

Am Ende wird das Tuch noch mehrmals mit einem speziellen Coating behandelt, um es wasser-, schmutz-, öl- und schimmelbeständig zu machen.

 

Bei Ihnen zuhause!

Ist das Tuch dann in Form eines Zeltes bei Ihnen angekommen, hat es bereits viel Sorgfalt erfahren, um diesen Zustand zu erreichen. Und da Sie das Zelt mit ebenso viel Sorgfalt ausgewählt haben, möchten sicherlich, dass es möglichst lange in diesem Zustand bleibt. Bei einem hochwertigen Zelt haben Sie viel Einfluss auf die Lebensdauer des Produktes.

Wichtig ist zum Beispiel, dass Ihr Zelt gut imprägniert ist, denn ein gut imprägniertes Zelt Schmutz und Feuchtigkeit abperlen lässt. Dadurch sinkt das Risiko, dass das Tuch von Schimmel befallen wird. Schimmel kann das Tuch angreifen. Und nach all den Anstrengungen bei der Herstellung des Zelttuchs wollen Sie das natürlich vermeiden!

Sind Sie auf der Suche nach Produkten, um Ihr Zelttuch in gutem Zustand zu halten? Dann stöbern Sie in unserem Sortiment.

Produkte vergleichen Löschen Sie alle Produkte

You can compare a maximum of 3 products

Hide compare box
Ultramar Products 8,8 / 10 - 2029 Bewertungen @ Feedback Company
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »